Benefizlauf im Dresdener Parkhaus 2012

Der Erlös geht an die Kinderonkologie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus und wird für die Krebsforschung und –therapie eingesetzt.

Parkhäuser sind nicht nur zum Parken da. Der Dresdner Parkhauslauf im Uniklinikum zählt zu den schrägsten Angeboten der sächsischen Rennszene. Die Dresdner Durchläufer waren in den vergangenen Jahren immer dabei. So auch in diesem Jahr.  Angeboten werden 4 Distanzen: 5 km, 10 km, Halbmarathon, Marathon.

Kurze Streckenbeschreibung:

Beim Marathon wird 47mal (beim Halbmarathon 23mal) auf einer 897,77-Meter-Runde das Parkhaus des Universitätsklinikums „Carl Gustav Carus“ durchlaufen. Je Runde geht es 150 m durch den angrenzenden Park. Es sind viele Spitzkehren mit den entsprechenden Richtungswechseln zu absolvieren. Aber die Läufer kommen auch in den Genuss von immerhin 47 Verpflegungsstellen und (bei Bedarf) von 47 sanitären Einrichtungen.
Vom Parkdach aus haben die Läufer einen tollen Ausblick auf das Elbufer.
Ich (bereits zum 6. Mal dabei) hatte auf der Durchläufer-Website einen Aufruf gestartet, von dem sich allerdings lediglich Frank angesprochen fühlte und trotz Dienst zum Feierabend im Parkhaus erschien. Zu seiner und unser aller Überraschung schien ihm der „Feierabendlauf“ den absoluten Speed zu geben. Wie er selbst sagte, tanke er mitten im Lauf „eine zweite Luft“ und fegte regelrecht durchs Parkhaus.
Alexander hingegen zählt bereits zu den „alten Hasen“. Für ihn war bereits vor dem Aufruf klar: Teilnahme für einen guten Zweck. Und er war super motiviert und in perfekter Form, was ihm zu einer enormen Zeitverbesserung gegenüber dem Vorjahr verhalf.
Janka ging mit klarem Ziel an den Start: Formtest und Zeitverbesserung gegenüber dem Vorjahr, was ihr auch super gelang.

In diesem Jahr nahmen die Dresdner Durchläufer also nicht gerade zahlreich, aber dafür wieder mit großem Erfolg teil:

Janka:         1. Platz in der AK-Wertung und 1. Platz Gesamtwertung
Andrea:       1. Platz in der AK- Wertung und 2. Platz in der Gesamtwertung
Frank:          1. Platz in der AK-Wertung
Alexander:  1. Platz in der AK-Wertung

Herzlichen Glückwunsch an alle!
Danke an Kerstin, die mal wieder für tolle Bilder sorgte.
Danke auch an unsere „Fangemeinde“ auf der Bank, die uns unermüdlich anfeuerte.

Andrea Heschel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

„Laufen ist ein Naturheilmittel, eine natürliche Droge und der gesündeste Weg der Stresskompensation.“ Herbert Steffney

Letzte Beiträge

Suche