Grillabend

Gestern luden Jens und Maik zum Grillen auf der Baustelle ein. 9 Durchläufer folgten dem Ruf und liefen von gewohnten Treffpunkt Richtung Innenstadt, wo Maik mit 2 Kollegen schon den Grill angefeuert hatte. Als ob das nicht schon genug wäre, überreichten die drei nach Steak, Bratwurst und Getränken noch ein Extrahighlight; eine Sporttasche für jeden.
Grillabend
Nach der Stärkung ging es noch zur Führung in den Komplex „Prager Caree„; inklusive Besichtigung einer Musterwohnung und Blick über Dresden.
Vielen Dank für den gelungenen Abend!

TransalpineRun 2015

Nun ist er schon eine Woche Geschichte und alle 4 Starter der Dresdner Durchläufer waren erfolgreich.
Herzlichen Glückwunsch für diese Leistung!
0001

Nolle hat in Ihrem Blog alle Tage beschrieben, ein weiterer lesenswerter Beitrag hier.
Dies ist die offizielle Webseite.

Großes Kino bei der Panoramatour Sächsische Schweiz

Schade das es keine Mannschaftswertung gab.
Die hätten die Dresdner Durchläufer höchstwarscheinlich gewonnen, so erfolgreich waren unsere Mitglieder.
Als letzter Härtetest vor dem Transalpinrun 2015 absolvierten Andrea, Nolle und Holger die kompletten 3 Tage.
Heraus kamen hervorragende Ergebnisse:

Durchläufer trainieren immer…

5 Männer trotzen der Hitze und geben alles beim schweißtreibenden Koordinationstraining.

Durchläufer Zirkeltraining 23.06.2015

Hier mal ein paar Impressionen vom letzten Training. Man beachte die extravaganten Trainingshilfen, mit denen die Meisten viel Spass hatten 😉

Blaue Blume 2015

Am 31. Mai 2015 fand bei besten Bedingungen der 11. Duathlon „zur Blauen Blume“ statt. 5 Teams und 4 Einzelstarter gingen hochmotiviert an den Start. Im Ziel wartete eine wirklich umfassende, sehr leckere Zielverpflegung auf alle Teilnehmer. Danke an alle, welche in Vorbereitung und Durchführung eingebunden waren und den Lauf zu einem Erfolg werden liesen.

Willkommen

Hallo liebe Durchläufer,

hier ist sie nun, unsere neue Seite.

In den nächsten Wochen und Monaten werden alle alten Dateien Schritt für Schritt übernommen. Beginnen will ich mit den ganzen Berichten. Es folgen Bildergalerien, Ich Seiten und die Blaue Blume.

Neue Beiträge sind natürlich auch willkommen und genießen Priorität.

Ich bin gespannt auf euer Feedback, geht ja jetzt ganz einfach – Kommentarfunktion benutzen.

Euer Webadmin

Dienstagtraining 2014

Ist der November kalt und grau, sind die Durchläufer Mädels robust und schlau:
Punkt sieben stehen sie zum Training bereit, von den Jungs keine Spur – weit und breit!?
Uns egal, kneifen wäre fatal, Knicklichter an und nix wie an Andreas Fersen dran!
ABC, Koordination, Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft…
alles in einer Stunde und dabei noch gelacht.
Ha! Das hätten die Jungs eh nicht geschafft….

Dienstagtraining_1

Dienstagtraining 1

Dienstagtraining_2

Dienstagtraining 2

 

PS.: unbestätigten Pressemeldungen zufolge plant die GDL-M (Gewerkschaft der laufenden Männer) für die nächsten Wochen zahlreiche Gegenaktionen…

Nolle

Untertagemarathon 2014

(weltweit einziger Marathon 700 m unter Tage)

Mir ist heiß, verdammt heiß. Um mich herum nur Felsen, Salz und dunkle Röhren. Salz an der Decke, Salz an den Wänden und irgendwann auch im Mund. Ich habe schon 35 km weg. Wo ist die nächste Wasserstelle? Ich trinke ganz genau alle 3,5 km. Ich befinde mich 700 m unter der Erde, trage einen Helm und laufe einen Marathon…

Als ich vor ein paar Monaten Alexander meine Absicht bekundete dort zu laufen war er sofort begeistert. Und auch Kerstin war sofort Feuer und Flamme. Freute Sie sich doch bestimmt wieder auf viele neue Fotomotive. Obwohl ich Ende des Sommers ein wenig verletzt war kam ich die letzten Wochen gut in Fahrt. Mehrere 30 km Läufe progressiv gelaufen gaben mir Zuversicht. Einzig das Laufen mit Helm machte mir ein wenig Kopfzerbrechen. Eigentlich wollten wir mal am Borsberg einen Testlauf mit Helm absolvieren, kriegten es aber zeitlich nicht hin. So blieben mir nur ein paar Streakpflichtläufe mit Helm.

Karwendelmarsch 2014

 Ich bin überwältigt
aber lest selbst
Mal etwas ausführlicher….

Dank einem Tag Sonderurlaub konnten wir Donnerstagabend direkt vom Büro aus unseren Kurztrip starten. Gegen 23:00 Uhr Ankunft im Boderhof in Leutasch, hier empfängt uns herzlichst Hausherr Pietro und reißt mir gleich eine der Taschen aus der Hand (wir haben ja mal wieder Gepäck wie für drei Wochen…), um sie in unser Zimmer zu wuchten. Ein urgemütlich hübsches Stübchen – genau was wir brauchen! Also noch kurz „Ankommen“ in unserem Heim für dieses WE und dann fix in die Federn.
Freitag erst mal Aufwachen ohne Wecker – welch ein Luxus! Dann ein Frühstück, das all unsere Erwartungen übertrifft und keine Wünsche offen lässt. Im Anschluss geht’s noch mal zu einem kurzen, knackigen Weckruf auf die HaustürTrails. Wir tanken sogar ein paar Sonnenstrahlen und -vielleicht viel wichtiger- haben einfach Spaß hoch und runter ?; Es läuft! Nach einer schönen Dusche machen wir uns auf den Weg nach Scharnitz um die Nachmeldung zu erledigen und die Startunterlagen einzusammeln.

War der Lauf nicht dein Freund, war er dein Lehrer. Ilona Schlegel

Letzte Beiträge

Suche